Neuere Forschungen haben ergeben, das sich die Ozeane schneller als gedacht erwärmen.

Hauptaussagen:

Die Ozeane erwärmen sich 40% schneller als erwartet.

Sie haben 93 % der durch Treibhausgase verursachten Erderwärmung aufgenommen, d.h. in der Vergangenheit bereits unmerklich als Puffer gewirkt.

Ohne die Wärmeaufnahme der Ozeane hätte sich die Oberfläche des Landes viel schneller erwärmt.

Die bisherige Erwärmung der Ozeane bringt bereits Ökosysteme zum Absterben, führt zu steigenden Meeresspiegeln und verheerenderen Wirbelstürmen.

Korallenriffe und Fischpopulationen sterben, Fanggründe und Nahrung gehen verloren.

Originalartikel in der New York Times, 10.1.19

Steigende Meeresspiegel auf correctiv

Rasante Erwärmung der Ozeane