Die Energie- und Klima-Allianz Forchheim hat eine Stellungnahme zur „Diskussionsvorlage für einen ökologischen Teil des Kreisentwicklungsplanes“ verfasst, die Landrat Dr. Ulm, den Fraktionsvorsitzenden des Kreistags, den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern des Landkreises sowie dem Klimaschutzmanager Dominik Bigge zur Kenntnis und weiteren Diskussion übergeben wurde.

Die wichtigstens Punkte der Stellungnahme sind:

  1. Der Landkreis Forchheim muss sich den Herausforderungen von Klimaschutz und Ressourcenschutz stellen. Eine ökologische Kreisentwicklung ist zwingend notwendig. Klima- und Ressourcenschutz müssen Leitgedanken sämtlicher Entscheidungen sein.
  2. Kernstück „Öko-Modellregion“: Eine Öko-Modellregion bzw. ein ökologisch ausgerichteter Landkreis kann hierfür eine in vieler Hinsicht hervorragende Grundlage bilden.
  3. Die Öko-Modellregion zeigt beispielhaft einen zukunftsweisenden Umgang mit Natur, Ressourcen und Klima und zieht auf ihre ganz eigene Weise einen nachhaltigen Tourismus an, der die ganze Region, aber insbesondere den ländlichen Raum stärkt.
  4. Sternenpark als zentrales Projekt: Ein Sternenpark kann als sehr attraktives Element fungieren, das in seiner Wesenheit dem Natur- und Umweltschutz dient, indem er Bewusstsein schafft. Er wirkt zudem in unserem Bereich als Alleinstellungsmerkmal.
  5. Wirtschaftlichkeit: Die Wirtschaftlichkeit der damit verbundenen Maßnahmen ist klar gegeben.
  6. Der zukunftsweisende Umgang mit Natur, Ressourcen und Klima nutzt den Landkreis und seinen Menschen in bestmöglicher Weise.

Stellungnahme als pdf

Stellungnahme zur ökologischen Kreisentwicklung