Altstadtfreunde Gräfenberg

Sanierung des Hiltpoltsteiner Tores und des Mesnerhauses in Gräfenberg. Dabei Ausbau zum KfW-Energieffizienzdenkmal mit Wärmedämmung und Pelletheizung. Entstanden ist eine 105 m² Wohnung mit Loggia. Zwei lange verfallende Gebäude wurden zu ansprechendem Wohnraum und Schmuckstücken im Stadtbild hergerichtet.

 

Caritasverband Forchheim

Der Caritasverband für den Landkreis Forchheim e.V. war vom 1.1.2010 bis 31.12.2015 Projektstandort des bundesweiten „Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte“.
Mit diesem Verbundprojekt des Deutschen Caritasverbandes, des Bundesverbandes der Energie-und Klimaschutzagenturen Deutschlands und des Bundesumweltministeriums sollten im Wesentlichen Kosteneinsparmöglichkeiten für einkommensschwache Haushalte, Beschäftigung und Qualifizierung von Langzeitarbeitslosen, mehr Bewusstsein für den Umweltschutz und CO2-Reduktion geschaffen/unterstützt werden.

DJK Eintracht Willersdorf

Das Sportheim der DJK Eintracht Willersdorf e.V. wurde im Jahr 1982 errichtet, 1983 fertiggestellt und in Betrieb genommen. Aus Kostengründen hatte man damals die Dacheindeckung mit Eternitplatten vorgenommen. Als Dämmung zwischen den Betriebsräumen und der Dachhaut „reichten“ Gipskartonplatten und eine dünne Lage Glaswolle. 2010/2011 entschied sich der Verein die Eternitplatten abzubauen und durch Stahltrapezblech mit 16mm Schaum-Dämmung zu ersetzen. Gleichzeitig wurde eine Solarstromanlage mit 22,94 kWp installiert. Die Wärme für Heizung und Warm-Wasser wird seitdem aus dem Nahwärmenetz der BioEnergieDorf Willersdorf eG bezogen. Die DJK Willersdorf produziert inzwischen mehr Solarstrom, als selbst verbraucht wird, und heizt mit Wärme aus einer Biogasanlage. Aus unserer Sicht ein rundum gelungenes Projekt in Sachen Energiewende.