„Energiewandel – Klimawende“

Der Kunstwettbewerb 2017 der Energie- und Klima-Allianz Forchheim

Bereits spürbare Klimaveränderungen und die fortgesetzte Nutzung fossiler Brennstoffe bereiten vielen Menschen Sorge.

Sonne, Trockenheit und schwülheiße Temperaturen während der Hitze-welle im Sommer 2015 – für viele Menschen waren dies große Belastungen. Auch 2016 war wieder das wärmste Jahr in einer nun schon langen Folge immer neuer Rekorde. Das extreme Wetter macht allerdings nicht nur den Menschen zu schaffen. Die negativen Auswirkungen von Hitzewellen auf Natur, Landwirtschaft und Infrastruktur sind bereits vielerorts spürbar. Trotzdem ist vielen noch nicht bewusst, dass wir Mitverursacher dieser Krise sind.

Die Klimaverschlechterungen werden wesentlich verursacht durch den immer weiter steigenden Verbrauch fossiler Brennstoffe und den damit verbundenen Kohlendioxidausstoß. Dabei leiden die Menschen, die bislang die geringste Schuld an den Klimaverschlechterungen haben, schon jetzt am meisten unter den Folgen. Viele erleben die Klimaverän-derungen als Armut, Hunger, Zerstörung und Flucht. Die Hauptverursacher der Klimaveränderungen – die Menschen der „westlichen Welt“ bzw. der Industriestaaten – haben hingegen bisher am wenigsten unter den Auswirkungen zu leiden. Und falls doch, so sind sie noch reich genug, sich an die schädlichen Folgen anzupassen.

Ohne schnelle Verhaltensänderungen, mit der die Klimaverschlechte-rungen verlangsamt oder sogar aufgehalten werden können, sind welt-weit geopolitische Krisen und Fluchtbewegungen vorprogrammiert. Die politische und die wirtschaftliche Stabilität in Europa und in Deutschland und damit auch unser aller Gemeinwohl sind somit durch die Klimaveränderungen bedroht. Wir brauchen daher ein schnelles und ehrgeiziges Handeln für den Klimaschutz. Eine Energiewende, d.h. die Umstellung der Energieversorgung auf Erneuerbare Energien ohne CO2-Emission, verhindert Umweltzerstörung und Armut.

Um Fortschritte beim Klimaschutz zu erreichen, setzen Politik und Wirtschaft in Deutschland auf einen Mix von Maßnahmen und Instrumenten. Ende 2015 hat außerdem das Klimaabkommen von Paris wichtige Zielvorgaben zu Papier gebracht; diese müssen nun in Form von sofortigen, umfassenden und wirksamen Klimaschutz- und Klimaanpassungsmaß-nahmen, auch bei uns im Landkreis Forchheim, flächendeckend in reale Politik umgesetzt werden. Die Energie- und Klima-Allianz Forchheim unterstützt diese Ziele aktiv.

Die gesellschaftlichen Anstrengungen bei der Durchführung von zeitnah wirksamen Maßnahmen müssen deutlich gesteigert werden. Jeder Mensch kann durch sein persönliches Verhalten hierzu beitragen, seine individuellen Fähigkeiten einbringen und seine Möglichkeiten nutzen.

Aktive Klimaschutzpolitik macht unsere Region zukunftsfähig, Investitionen in Klimaschutz und Energieeffizienz helfen Unternehmen, wettbewerbsfähig zu bleiben und erhalten Arbeitsplätze. Klimaschutz und Energiewende erhöhen unsere Sicherheit und die Unabhängigkeit von Energieimporten.

Ziel der Energie-und Klima-Allianz Forchheim ist es, die Bewusstseinsbildung zu fördern sowie politische Entscheidungen und konkrete Maß-nahmen im Landkreis Forchheim aktiv voranzutreiben. Der EKA Kunstwettbewerb 2017 „Energiewandel – Klimawende“ ist hierzu ein Baustein.