Preise im Kunstwettbewerb „Energiewandel – Klimawende“ vergeben

 

Um 17 Uhr war für die anwesenden Schülerinnen und Schüler, ihre Lehrkräfte und Eltern der große Moment gekommen. Emmerich Huber von der Energie- und Klima-Allianz Forchheim verkündete nach und nach die Sieger und die einzelnen Preise, Schirmherr Dr. Hermann Ulm überreichte die Urkunden und Gewinne.

    

Der 1. Preis für die Schulen (gestiftet von der Sparkasse Forchheim) ging an die 5. Klasse der Adalbert-Stifter-Schule Forchheim, deren insgesamt 14 Bilder sich zu einem Gesamtbild der Schule zusammenfügen ließen, dem ausführliche Erläuterungen zu Möglichkeiten der Energieeinsparung und -erzeugung beigefügt waren. Der 2. Schul-Preise ging an die 7. Klasse der Mittelschule Gräfenberg, die mit 14 Einzelwerken (und einer umfangreichen Präsentation) bewies, dass sie das Thema ebenfalls nicht nur künstlerisch bearbeitet hatte. Der 3. Preis wurde der 11. Klasse der Fachoberschule Fränkische Schweiz verliehen, deren Schüler und Schülerinnen, meist im kleinen Team, berühmte Bilder (z.B. von Münter oder Munch) mit Reststoffen in aufwändige Kollagen verwandelt hatten.

Daneben wurden 6 Preise für Einzelwerke verliehen, ein „Quereinsteiger“ aus dem Kinder Kunst Atelier Forchheim sahnte in dieser Kategorie den 1. Preis ab. Neben Geldpreisen für die drei besten Einzelwerke erhielten diese Künstler auch Sachpreise der Fa. Kreul sowie Familien-Freikarten für das Schwimmbad von den Stadtwerken Ebermannstadt.

1. Preis: Elisabeth Ulm, 2. Preis: Sebastian Batz, 3. Preis: Alex Giesel, 4. Preis: Theo Weiß, 5. Preis: Liri Bllaca und Ines Halimow, 5. Preis: Jonas Hellwig und Niklas Kandler.

Zum Schluss überreichte Dr. Thomas Banning den von der Naturstrom AG zur Verfügung gestellten, und über eine öffentliche online-Abstimmung ermittelten, Publikumspreis an Alicia Kampfer, Schülerin der 7. Klasse der Mittelschule Gräfenberg.

1. Preis Schulen (Adalbert-Stifter-Schule Forchheim)
1. Preis Einzelbild (Elisabeth Ulm, Kinder Kunst Atelier Forchheim)
2. Preis Einzelbild (Sebastian Batz, Mittelschule Gräfenberg)
3. Preis Einzelbild (Alex Giesel, Mittelschule Gräfenberg)
4. Preis Einzelbild (Theo Weiß, Mittelschule Gräfenberg)
5. Preis Einzelbild (Liri Bllaca und Ines Halimow, Fachoberschule Fränkische Schweiz)
5. Preis Einzelbild (Jonas Hellwig und Niklas Kandler, Fachoberschule Fränkische Schweiz)
Publikumspreis (Alicia Kampfer, Mittelschule Gräfenberg)

 

Von Montag 17.7. bis einschließlich Sonntag, 23.7.17 können sämtliche eingereichten Kunstwerke, und teilweise auch die dazugehörigen umfangreichen Vorarbeiten, im Gewölbekeller des Pfalzmuseums besichtigt werden.

Auch wenn sich die Mitglieder der Energie- und Klima-Allianz Forchheim eine Beteiligung von mehr weiterführenden Schulen aus dem Landkreis Forchheim gewünscht hätten, seien sie doch mit der Resonanz ganz zufrieden, so die Vorsitzende Barbara Cunningham. Ziel dieses Wettbewerbs war es, die Menschen für die Problematik des immer deutlicher spürbaren Klimawandels zu sensibilisieren, was wieder ein kleines Stück weit gelungen sei.