Der Blick des Deutschen Wetterdienstes auf den Sommer 2018: Außergewöhnlich warm, trocken und sonnig. Der bereits ein Monat zuvor veröffentlichte Bericht des DWD (datiert 3.8.18) kommt außerdem zu folgendem Schluss:

„Jahre, die durch ein La-Niña-Ereignis beeinflusst werden, sind global normalerweise kühlere Jahre. Allerdings war das La-Niña-Jahr 2017 das bisher drittwärmste Jahr und die erste Hälfte von 2018 übertraf noch die hohen Temperaturen des Vorjahres.“

Die Wetter-Ergebnisse dieses Sommers lassen sich überall deutlich erkennen.

Ein Grund mehr, das Volksbegehren „Klimaschutz in die Verfassung“ zu unterstützen.

Volksbegehren „Klimaschutz in die Verfassung“