Erklärtes Ziel der Staatengemeinschaft ist es, die globale Erwärmung auf maximal 2 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen.

Unsere Risiken aufgrund des enormen Energiebedarfes sind sehr groß. Ohne schnelle Verhaltensänderungen sind die geopolitische und die wirtschaftliche Stabilität in Deutschland und damit unser aller Gemeinwohl bedroht.

Die bereits spürbare Klimaverschlechterung und die fortschreitende Verknappung der fossilen Rohstoffe betreffen uns alle und überall. Auch im Landkreis Forchheim sind deshalb sofort umfassende Maßnahmen zum wirksamen Klimaschutz und damit zur Erhaltung unseres Wohlstandes notwendig.

Um Fortschritte beim Klimaschutz zu erreichen, setzen Politik und Wirtschaft in Deutschland auf einen Mix von Maßnahmen und Instrumenten. Die Bundesregierung hat erste Schritte eingeleitet, um unseren Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasen zu leisten. Deutsche Ziele[1] sind eine Reduktion der Emissionen[2] um mindestens 40% bis zum Jahr 2020 und bis 95% im Jahr 2050. Erreicht werden sollen diese Ziele vor allem durch den Ausbau erneuerbarer Energien und eine Steigerung der Energieeffizienz.

Die Energie- und Klima-Allianz Forchheim unterstützt diese Ziele aktiv.

Diese Ziele können erreicht werden, wenn die gesellschaftlichen Anstrengungen bei der Durchführung von zeitnahen wirksamen Maßnahmen deutlich gesteigert werden. Jeder Mensch kann durch sein persönliches Verhalten dazu beitragen, seine individuellen Fähigkeiten einbringen und seine Möglichkeiten nutzen.

Für die Energie- und Klima-Allianz Forchheim gehören der effiziente Energieeinsatz, die Energieeinsparung durch Verhaltensänderung und die Nutzung erneuerbarer Energien zur Verringerung des Treibhauseffektes[3] zu den wichtigsten gesellschaftlichen Aufgaben unserer Zeit.

Aktive Klimaschutzpolitik in unserer Region bringt uns wirtschaftliche Chancen. Investitionen in Klimaschutz und Energieeffizienz machen Unternehmen zukunfts- und wettbewerbsfähiger, schaffen Arbeitsplätze und erhöhen unsere Unabhängigkeit von Energieimporten.

Die Energie-und Klima-Allianz Forchheim hat es sich zum Ziel gesetzt, die Bewusstseinsbildung, politische Entscheidungen und konkrete Maßnahmen im Landkreis Forchheim aktiv voranzutreiben.

Hierzu möchte die Energie- und Klima-Allianz Forchheim möglichst viele Menschen in allen Bereichen unserer Gesellschaft einbinden und für die aktive Unterstützung dieser Ziele gewinnen.

Ziele und mögliche Maßnahmen

  • Nutzung der lokalen Potentiale bei der Umstellung der Energieversorgung auf regenerative Energien sowohl in den Bereichen der Strom- und Wärmeversorgung als auch der aus der Energie- bzw. Nutzungseinsparung resultierenden Potentiale bei der Umstellung der Mobilität.
  • Weitere transformative und der Klimaverschlechterung entgegenwirkende bzw. Klimaanpassungs-Maßnahmen, wie z.B.
    • veränderte Methoden in der Landwirtschaft,
    • Anpassungsmaßnahmen bei Wasserversorgung und Hochwasserschutz,
    • Boden- und Waldschutz,
    • Etablierung von Nutzungsgemeinschaften (z.B. Carsharing), etc.
  • Förderung des öffentlichen Bewusstseins für die Notwendigkeit von Klimaschutz, Klimaanpassung und Transformation (z.B. durch Vorträge, Kinovorführungen, Info-Veranstaltungen, Ausstellungen, etc.)
  • Einbindung aller Bereiche der Gesellschaft in die Umsetzung dieser Ziele (Amtsträger, Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Medien, Parteien, Vereine und Verbände, Kirchen und Glaubensgemeinschaften usw.).
  • Nutzung von Synergieeffekten durch Bildung von Netzwerken mit bereits vorhandenen und zukünftigen Akteuren auf diesem Gebiet (wie z.B. Landrat, Klimaschutzmanager und Arbeitskreise des Landkreises, Städte und Gemeinden, Initiativen und Vereine, Stadtwerke, Bildungswerke, und ähnliche Strukturen und Netzwerke in anderen Landkreisen)

Siehe auch unser Flyer

[1] Energiekonzept der Bundesregierung von 2010

[2] Gegenüber dem Basisjahr 1990

[3] Der Treibhauseffekt ist eine Auswirkung der Treibhausgase auf die Umwelt. Treibhausgase werden zu einem hohen Anteil zusätzlich von der Menschheit verursacht. Die durch unsere hohen CO2-Emissionen resultierende Klimaerwärmung gefährdet die Existenzgrundlage der Menschheit. Die Folge ist die globale Erwärmung unsere Erde, was sich z.B. in der Häufung von Naturkatastrophen zeigt.