bis 30 auf 30

„bis 30 auf 30“ ist eine Bildungsinitiative des Forum 1.5 für eine enkeltaugliche Lebensweise.

Zur Webseite von „bis 30 auf 30“ geht es hier.

„Das forum1.5 will eine Plattform für all diejenigen sein, die sich in der Region für eine klimagerechte Zukunft einsetzen wollen. Ziel des forum1.5 ist es, möglichst viele Akteure aus allen Bereichen der Gesellschaft zusammen zu bringen und gemeinsam über nötige und mögliche Beiträge zu einer Reduktion der Treibhausgasemissionen ins Gespräch zu kommen.“

„bis 30 auf 30“ ist eines der in seinem Rahmen entstandenen Projekte. Es geht im Oktober 2020 an den Start und bietet ein umfassendes Lern- und Erfahrungsprogramm für Menschen, Kommunen, Initiativen, die ihren CO2-Abdruck senken und lernen möchten, wie sie hierzu vorgehen können.

Denn vielen Menschen liegt es am Herzen, etwas für eine bessere und nachhaltige Lebensweise zu tun: egal ob bei Einkauf, Ernährung, Heizung oder Mobilität. Zwar gibt es vielerorts eine Fülle von Einzelinformationen dazu, aber ein gemeinsamer und strukturierter Weg ist womöglich leichter zu gehen. Genau hier setzt die Idee zu diesem Projekt an.

In dezentral organisierten und modulartig aufgebauten Lerngemeinschaften soll versucht werden, den eigenen ökologischen Fußabdruck bis 2030 auf 30 % des heutigen Durchschnittwertes zu reduzieren – gemeinsam und im regelmäßigen Erfahrungsaustausch. Die Lerngemeinschaften werden dabei von der Universität Bayreuth und von Fachleuten unterstützt. Ihre Erfahrungen sollen sie weitergeben und so weitere Menschen zum Mitmachen anregen.

Die Lerngemeinschaften finden ihr „Zuhause“ bei verschiedenen kooperierenden Bildungsträgern der jeweiligen Region. Im Landkreis Forchheim sind dies zunächst die Katholische Erwachsenenbildung Forchheim und die Energie- und Klima-Allianz Forchheim.

Gestartet wird jeweils online am Dienstag, 27.10.20 um 18.30 sowie am Donnerstag, 5.11.20 um 18.30 mit einer Einführungsveranstaltung.

Anmeldung zu diesen beiden Veranstaltungen sind möglich unter info@energie-klima-allianz-forchheim.de und info@keb-fo.de. Die Teilnahme ist kostenlos. Beide Einführungsveranstaltungen werden geleitet von Prof. Dr. Manfred Miosga, Professor für Stadt- und Regionalentwicklung, Universität Bayreuth, Leiter des Forum 1.5.