Netzstabilität mit Photovoltaik auf Nieder- und Mittelspannungsebene

In Zusammenarbeit mit C.A.R.M.E.N. und dem Büro für Energie und Klima des Landratsamtes Forchheim findet am Donnerstag, 25.3.2015 von 14.00 bis 18.00 im Kulturraum St. Gereon in Forchheim ein Fachgespräch zur Netzstabiltät statt. Das Fachgespräch informiert über die Möglichkeiten einer optimalen Einbindung von Photovoltaikanlagen auf der Ebene der Verteilnetze. Es Weiterlesen…

Mahnwache zum 4. Jahrestag der Atom-Katastrophe in Fukushima

Fukushima immer noch außer Kontrolle!  Fukushima ist überall: Atomausstieg jetzt. Einladung zur Mahnwache am Mittwoch, den 11. März 2015, 18 Uhr bis 18.30 Uhr, Rathausplatz Forchheim
Zum 4. Jahrestag der Katastrophe in Fukushima ist die Situation immer noch außer Kontrolle: Bei dem verheerenden Erdbeben und Tsunami vom 11. März 2011 war das Kernkraftwerk Fukushima so schwer beschädigt worden, dass die Kühlanlagen ausfielen und es in der Folge zu einer Kernschmelze in mehreren Reaktoren kam. Nach dem Desaster wurde eine Sperrzone um das Kraftwerk eingerichtet und rund 160.000 Menschen verließen das Katastrophengebiet.

Verseuchtes Wasser fließt ins Meer
Die meisten Flüchtlinge leben noch heute in Notunterkünften. Und: Bis heute konnte die Firma Tepco die Ruine nicht stabilisieren Immer noch fließen jeden Tag 300 Tonnen Grundwasser in die verseuchte Anlage und treten verstrahlt wieder aus. (mehr …)

Humusreiche Erde für Garten- und Ackerbau – Ertragssteigerung durch Terra Preta

Fruchtbarer Boden ist das Resultat eines Verwitterungsprozesses, der sich über Jahrtausende hinzieht. Wo es fruchtbares Ackerland gab, zog es die Menschen und Tiere von jeher hin, um es zu bebauen und von den Erträgen der Erde zu leben. Bei einer steigenden Weltbevölkerung tut die Menschheit gut daran, unsere Böden nachhaltig zu bewirtschaften, so dass sie auch folgenden Generationen in einem fruchtbaren Zustand übergeben werden können.

Bodenfruchtbarkeit geht in hohem Maße einher mit dem Humusgehalt. Böden mit einem hohen Humusgehalt speichern viel CO2, und sind in der Lage, mehr Wasser und Nährstoffe zu binden. (mehr …)

„Spargel essen statt Landschaft verspargeln“

Unter diesem – natürlich ironisch gemeinten – Motto trafen sich am vergangenen Sonntag auf dem Winterbauer Keller in Forchheim Aktive und Freunde der „Energie- und Klima-Allianz Forchheim“ zum gemeinsamen Spargelessen. Rege diskutiert wurden dabei die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetz in Berlin sowie die von der Bayerischen Staatsregierung geplante Erweiterung der Abstandsflächen zu Windkraftanlagen auf die zehnfache Anlagenhöhe, das sogenannte „10H“.

Einig waren sich alle Teilnehmer, dass mit diesen Gesetzesänderungen der Prozess der Umstellung der Energieversorgung auf Regenerative Energien in einem äußerst bedenklichen Maß ausgebremst wird. (mehr …)

Gespräche mit MdB Andreas Schwarz und Thomas Silberhorn zu den geplanten EEG-Novellierungen

Energie- und Klima-Allianz hofft auf Forchheimer Bundestagsabgeordnete

„Wenn die Novellierung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) so umgesetzt wird, wie im April von der Bundesregierung beschlossen, dann bedeutet dies weitgehend das Ende der „Energiewende von unten“, d.h., Energieprojekte unter Bürgerbeteiligung wird es praktisch nicht mehr geben“, sagt Barbara Cunningham, Sprecherin der neu formierten Energie- und Klima-Allianz Forchheim. Die Allianz hat deshalb ihre Bedenken und Änderungsvorschläge ausführlich mit den Bundestagsabgeordneten Andreas Schwarz (SPD) und Thomas Silberhorn (CSU) besprochen. Dabei zeigte sich, dass beide eindeutig hinter der Energiewende stehen, auch mehr dezentrale Ausrichtung unter Bürgerbeteiligung befürworten und unterstützen, aber zumindest bis vor den Gesprächen die vorgelegte Reform des EEG im Wesentlichen für richtig hielten.

(mehr …)

Podiumsdiskussion mit den Landratskandidaten am 9.2.2014

Die Podiumsdiskussion mit den Landratskandidaten Dr. Klaus Schulenburg und Dr. Hermann Ulm zur Zukunft der Energieversorgung im Landkreis Forchheim stieß auf großes Interesse. Diese von der Energie- und Klima-Allianz veranstaltete Diskussionsrunde stellte eine Ausnahme zu den anderen im Landkreis abgehaltenen bzw. noch bevorstehenden Podiumsdiskussionen mit den Landratskandidaten dar: Dieser Abend Weiterlesen…