Energiewende voranbringen – Frühjahrsforum 2024 des forum1.5 Bayreuth

Die Energiewende hin zu erneuerbaren Energien ist ein bedeutendes Thema. Durch die Umstellung gestalten wir eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft für jetzige und kommende Generationen. Doch die einzelnen Umsetzungsbereiche werden zurzeit stark diskutiert. Diese aktuellen Debatten greift das forum1.5 im diesjährigen Frühjahrsforum auf. Unter dem Motto “Energiewende voranbringen – Chancen nutzen und Herausforderungen meistern!” finden...

3. Rahmenveranstaltung der „Zukunftswerkstatt Forchheim 2030“

Am Samstag, 16.3.24 findet von 9.30 bis 17.30 Uhr die 3. Rahmenveranstaltung der „Zukunftswerkstatt Forchheim 2030“ mit den Themen „Erneuerbare Energie“ und „Wasser“ statt. Ort: Pilatushof Hausen. Teilwerkstatt „Erneuerbare Energie“: 9:30 bis 13:00 Wie weit sind wir beim Ausbau der Erneuerbaren Energien und der notwendigen Netzanbindung? Wie können wir in den kommenden Jahren erfolgreich ausbauen,...

RegioCOP – Regionale Klimakonferenz für Oberfranken

Zeitgleich mit der diesjährigen Weltklimakonferenz in Dubai findet vom 30.11. bis 12.12.23 am forum1.5 Bayreuth an der Universität Bayreuth die erste Regionale Klimakonferenz für Oberfranken statt. Die Energie- und Klima-Allianz Forchheim richtet dabei am 4.12.23 die Teilkonferenz „Energie“ aus. Wir werden mit Akteuren wie Stadtwerken, Energiegenossenschaften, Netzbetreibern, Unternehmen u.a. diskutieren, wo wir beim Thema Energie...

Kann unser Essen das Klima retten?

(Die Präsentation finden unsere Mitglieder im internen Bereich.) Um was geht es am 8.11.23? Wir haben Dietrich Pax eingeladen, der uns eine Initiative und ein Unternehmen vorstellen wird: Ernährung und Landwirtschaft bilden ein oft unterschätztes Feld, auf dem wir anders handeln und wirtschaften müssen. Beide haben große Auswirkungen auf unser Klima und die Erderhitzung. Gleichzeitig...

Mahnwache zum Erdüberlastungstag

Am diesjährigen Erdüberlastungstag, dem 2. August 2023, hat die Energie -und Klima-Allianz Forchheim eine Mahnwache veranstaltet. Die ca. 55 „tierischen“ Teilnehmer nahmen ohne Murren auch den Dauerregen hin und machten mit ihrem stillen Protest auf die Folgen der Klima- und Ressourcenkrise für die Weltbevölkerung sowie Flora und Fauna aufmerksam. Denn ab diesem Tag lebt die...

Scroll to top