Die Podiumsdiskussion mit den Landratskandidaten Dr. Klaus Schulenburg und Dr. Hermann Ulm zur Zukunft der Energieversorgung im Landkreis Forchheim stieß auf großes Interesse.

Diese von der Energie- und Klima-Allianz veranstaltete Diskussionsrunde stellte eine Ausnahme zu den anderen im Landkreis abgehaltenen bzw. noch bevorstehenden Podiumsdiskussionen mit den Landratskandidaten dar: Dieser Abend stand unter einem einzigen spezifischen Themenkomplex: Energie, Energiewende und Klimaschutz. Die Fragen und Themenblöcke waren den Kandidaten zuvor übermittelt worden, so dass sie sich auf das komplexe Thema vorbereiten konnten.

Der Kulturraum von St. Gereon war fast bis auf den letzten Platz besetzt. Anwesend waren neben Mitgliedern von Kreistag und Stadtrat auch zwei MdL, Thorsten Glauber und Michael Hofmann.

Nach einem Eingangsvortrag von Dr. Herbert Barthel, Referent des Bund Naturschutz in Bayern für Klima und Energie, fassten die beiden Kandidaten ihre generelle Position in Sachen Energiewende zunächst kurz zusammen. Die anschließende von Thomas Ködelpeter moderierte Diskussionsrunde vertiefte dann in die vier Themenblöcke (Energie- und Klimapolitik allgemein, Erneuerbare Energien, Energieeinsparung und -effizienz sowie Bürgerbeteiligung). In der regen und zum Teil durchaus kontroversen Diskussion legten Dr. Schulenburg und Dr. Ulm ihre Vorstellungen und Vorhaben im Falle ihrer Wahl im Detail dar und gingen auf Publikumsfragen ein.

Die Presseberichte dazu im Fränkischen Tag und in den Nordbayerischen Nachrichten